Samstag, 1. Juli 2017

Lesemonat Juni

Dieser Monat war sonnig und im Garten in der Sonne liest es sich doch am schönsten! 🌞




1.) Was auch immer geschieht ~ Bianca Iosivoni
♛♛♛♛

2.) Eversea. Ein einziger Moment ~ Natasha Boyd
♛♛♛♛

3.) Eversea. Und die Welt bleibt stehen ~ Natasha Boyd
♛♛♛♛

4.) Throne of Glass. Kriegerin im Schatten ~ Sarah J. Maas
♛♛♛♛,5

5.) Stell dir vor, dass ich dich liebe ~ Jennifer Niven
♛♛♛♛

6.) Teufelskälte ~ Gard Sveen
♛♛♛♛,5

7.) Die Taufe ~ Ann Patchett
♛♛♛♛♛

8.) Love is War ~ R. K. Lilley
♛♛♛♛

9.) Küsse zum Nachtisch ~ Poppy J. Anderson
♛♛♛♛,5

10.) PS: I still love you ~ Jenny Han
♛♛♛♛

11.) Rock my Soul ~ Jamie Shaw
♛♛♛♛

12.) Soulsister ~ Jennifer Benkau
♛♛♛♛

13.) Sea Detective ~ Mark Douglas-Home
♛♛♛

14.) London Road ~ Samantha Young
♛♛♛♛,5

15.) Broken Prince ~ Erin Watt
♛♛♛♛,5

Wie ihr seht gab es diesen Monat viele Bücher, die mir gefallen haben, aber nur eins, dass mich absolut begeistern konnte:
Der Familienroman "Die Taufe"!
Viele Episoden, aus dem sich ein Gesamtbild ergibt von 2 Familien, aus denen eine große wird, nach einem schicksalhaften Abend. Woraufhin die 6 Kinder viele Sommer miteinander verbringen ohne Eltern, denen das "Flöhe hüten" zu anstrengend ist - und die Geheimnisse werden nach und nach enthüllt, als der inzwischen erwachsene Täufling mit einem Schriftsteller anbandelt.
Ein absolut unterhaltsamer Roman über eine Patchwork-Familie in den 60/70ern, zu einer zeit, als es das Patchwork Modell so noch gar nicht gab.
Unbedingt lesen! 😊

Sonntag, 11. Juni 2017

150 Days To Date ~ Katharina Lang

Inhalt:
Plötzlich Single und noch mal von vorne anfangen – das ist mit Ende zwanzig kein Weltuntergang. Eigentlich. Als einziger Single in einem Freundeskreis voller glücklicher Pärchen ist die Situation eher suboptimal. Steht zudem die Hochzeit der besten Freundin an, kann man schon mal am Rad drehen. Deshalb entwirft Feli einen Plan: Bis zur Hochzeit findet sie die perfekte Begleitung. Schließlich hat sie noch 150 Tage Zeit zum Daten! Egal, ob Clubaufriss oder Tinder-Liebe – im besten Fall wird es der Mann fürs Leben. Der Countdown läuft – auf die Männer, fertig, los!



"Eine Hochzeit - 150 Tage - Unzählige Dates", so lautet der Untertitel dieser Geschichte und das ist eine ziemlich treffende Zusammenfassung dieser Geschichte.Wem das allerdings reicht, demjenigen entgeht eine Menge Gelächter!



Ich habe dieses Buch in weniger als 48 Stunden verschlungen, und das bei einer Länge von 380 Seiten. Aber es ließ sich unglaublich flüssig lesen und wurde gelegentlich von ein par SMS- und Chat-Verläufen aufgelockert. Als zuverlässigen Begleiter hatte ich beim lesen - fast immer ein kleines Grinsen im Gesicht. Feli berichtet wirklich mit viel Humor von ihren Erlebnissen in der Dating-Hölle, wer eine lustige, kurzweilige Lektüre sucht, ist hier goldrichtig aufgehoben!


Was mich leider ein wenig gestört hat, war, der bayrische Dialekt. Als Feli das erste mal von ihren "straffen Wadeln" geredet bzw. geschrieben hat, war ich wirklich kurz irritiert, bis mir aufgegangen ist, dass sie ihre "Waden" meint 😅
Wenn sowas mal kurz eingestreut wird habe ich gar kein Problem damit, aber wenn sich zum Beispiel Feli und ihr Vater unterhalten, ist das ganze Gespräch in diesem Dialekt, und das war mir dann ein wenig too much.
Was das ganze allerdings etwas aufgelockert hat, waren ihre Flüche... "Zefix, zefix, zefix!" 😁

Jetzt werde ich was zur (inhaltlichen) Struktur schreiben, wer was gegen Spoiler hat, sollte erst wieder beim Fazit einsteigen!

Als ich das Buch begonnen habe, hatte ich ein bestimmtes Schema im Kopf:
Feli sucht erzweifelt nach einem Date, lernt viele Männer kennen, aber hat einen (mehr oder weniger direkt) vor einer Nase, den sie zu Beginn gar nicht mag/ nicht wahr nimmt, wie auch immer. Auf jeden Fall sollte sich der Frosch am Ende als Prinz entpuppen und Feli ihr Happy Ende bekommen.
Achtung, jetzt geht der Spoiler-Teil los: 
Als ich in den letzten Kapiteln war, habe ich gemerkt, dass es so wohl nicht laufen wird, und habe dann meinen "Plan" geändert und auf den zweiten Versuch hatte ich dann tatsächlich Recht und ich fand dieses Ende dann auch fast besser, als meine erste Theorie. 


Mein Fazit

Ich will unbedingt mehr lesen und werde jetzt denn 150 Days To Date Blog ausführlich stalken!
Ein Buch, in dem sich jeder irgendwie wiederfinden kann und bei dem man viel und oft lachen wird!












Montag, 5. Juni 2017

Küsse zum Nachtisch ~ Poppy J. Anderson

Inhalt:
Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen - diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ...



Das hier wird nur eine Kurz-Rezension, aber deswegen wird sie nicht weniger enthusiastisch (und es gibt genug Gründe für Enthusiasmus und Begeisterung).
Aber in der Kürze liegt die Würze - entschuldigt, dieses Wortspiel bei der kulinarischen Taste-Of-Love-Reihe konnte ich mir leider nicht verkneifen! 😅

Sonntag, 4. Juni 2017

Mörderische Sühne ~ Marie Force

Inhalt:
Ihr letzter Fall endete in einer Katastrophe. Doch die aktuelle Mordermittlung könnte Detective Sergeant Samantha Holland helfen, ihren Ruf wiederherzustellen: Ein bekannter Senator wurde brutal in seinem Bett umgebracht. War es ein politisch motiviertes Verbrechen oder ein grausamer Racheakt? Der wichtigste Zeuge ist für Samantha kein Unbekannter. Nick Cappuano war nicht nur der beste Freund des Toten, sondern auch ihr Liebhaber. Samantha lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, dass sie nicht nur ihre Karriere kosten könnte …



Der Klappentext klingt nach einer tollen crime romance.

Und nachdem ich seit ein paar Monaten ein großer Fan der Autorin Marie Force und ihren Liebesgeschichten bin, hatte ich große Erwartungen - und habe mich einfach sehr auf das Lesen dieser Geschichte gefreut.


Begonnen hat der Roman mit einem Leichenfund - und ein paar platten Dialogen.

Donnerstag, 1. Juni 2017

Lesemonat Mai

Eigentlich hatte ich diesen Monat so viel vor, dass ich befürchtet habe, der Lesemonat würde grausig werden - aber ersten kommt es anders und zweitens als man denkt! 😃
Mein Monat war sehr Liebesroman-lastig, ich schiebe das mal auf die Vor- und Nachbereitung der LoveLetter Convention... 😂


Dienstag, 30. Mai 2017

Neuerscheinungen Juni

Neuer Monat, neue Bücher - und ein paar (hoffentlich) tolle sind auch dabei!

Los geht es direkt mit einem meiner Favoriten:

Donnerstag, 25. Mai 2017

Verliebt in Mr. Daniels ~ Brittainy C. Cherry

Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!


Diesen Roman und mich verbindet eine längere Geschichte. Erschienen ist er am 04. Mai 2016, und bevor die ersten Rezensionen eingetroffen sind, hatte ich ihn gar nicht auf dem Schirm.
Dann begann der Vergleich mit "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover - einem meiner All Time Favourites. Aber irgendwie konnte ich mich nie dazu durchringen, es zu bestellen, in einer Buchhandlung habe ich es leider nie gesehen. 
Dann war es allerdings Anfang des Jahres im Thalia eBook-Deal reduziert - und ich habe endlich zugeschlagen! 
Fast zeitgleich ist dann "Wie die Luft zum Atmen" erschienen, und ich habe das als erstes gelesen - und es war gut, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen, wie alle anderen.
Deswegen habe ich "Verliebt in Mr. Daniels" auch erst einmal aufgeschoben, diese Woche überkam es mich dann, und ich habe es in 48 Stunden verschlungen.
Was daran lag, dass ich viel zu tun hatte, sonst hätte ich es vermutlich in einem Rutsch, an einem tag inhaliert!