Freitag, 24. Juni 2016

Anasha. Die Reise beginnt ~ Elena Theis

Inhalt:
Erfolgreich will ich sein, das steht früh für mich fest. Mit Anfang 30 zieren bereits Namen wie Google, RTL und Amazon meinen Lebenslauf. Alles könnte super sein - wenn da nicht ein klitzekleiner Haken wäre: ich bin kreuzunglücklich. Aber warum denn eigentlich? Sei endlich mal zufrieden. Sagt mein Verstand. Ich schiebe die Gefühle beiseite, manage to ignore this little voice for quite some time…
2008 zieht mir ein Schicksalsschlag über Nacht den Boden unter den Füßen weg, zwingt mich zur Auseinandersetzung mit mir und meinem Leben. Ein intensiver Prozess beginnt, führt mich durch Höhen und Tiefen, aber immer weiter zu mir selbst as the miraculous journey unfolds.
Radikal kremple ich mein Leben um. Zurück bleiben Menschen, Status und Selbstkonzepte. Die Sehnsucht nach einem sinnvollen, selbstbestimmten Leben keeps pushing me forward, gibt mir den Mut immer wieder meine Komfortzone zu verlassen. Being okay with life just isn't enough! Die Reise kann einsam werden, aber ich ziehe los - von Deutschland über #NYC bis nach #Hawaii. Eine Reise der Transformation, innen wie außen, mit wundersamen Begegnungen, magischen Orten und einer Prise Humor: all das ist #ANASHA. 

Is this just another self-help book? Nein. ANASHA basiert auf meiner persönlichen Geschichte. Ich stelle sie zur Verfügung, um als lebendiges Beispiel zu zeigen, dass es sich lohnt, seinem Herzen zu folgen!




Selten habe ich eine bessere Inhaltsangabe gelesen!
Diese hier "bringt es auf den Punkt" ohne zu viel vorwegzunehmen, macht aber gleichzeitig neugierig - oder wer ist nicht gespannt auf Elenas Erfahrungen in NYC & Hawaii?


Das Buch umfasst ca. 150 Seiten, weshalb ich mittags begonnen und es abends schon ausgelesen habe!

Der Schreibstil ist angenehm, die Sätze sind kurz und übersichtlich, und hier und da überraschen auch mal ein paar Worte auf Englisch. Manchmal auch mehr, dann sind es ganze Absätze, die überwiegend dann auftauchen, wenn wir uns im englisch-sprachigen Raum bewegen, was das ganze ziemlich authentisch wirken lässt.
Generell ist "anschaulich" ein Wort, mit dem ich dieses Buch schreiben kann - egal ob wir auf Hawaii oder in einem Kloster in den Wäldern von Deutschland sind, vor meinem inneren Auge habe ich immer die Geschehnisse oder Unterhaltungen mit anderen Leuten gesehen und gehört.

Es ist auch alles sehr direkt formuliert - man spürt den Aktivismus, den Wunsch der Autorin, wirklich glücklich zu werden, in jeder Zeile.

Auch der bereits in der Inhaltsangabe erwähnte Humor findet sich hier wieder - in Form von Ironie.
Hier eine meiner Lieblingsstellen (kurz nachdem sie nach der Probezeit in einer neuen Firma nicht übernommen wurde):

                  "Kuba ich komme - in 5 Tagen geht es los!                       Super Elena, wo auch sonst lässt sich Freiheit besser auskosten als in einem diktatorischen Staat!"

Ein Lied ist mir beim Lesen immer wieder durch den Kopf geschossen - "Leichtes Gepäck" von Silbermond.
"...denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck..."
Das trifft sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne auf Elena zu und passt für mich wie die Faust aufs Auge zu Anasha.

Was ich für mich aus diesem Buch mitnehmen werde ist ein Fazit, dass ich mir aus einem anderen Lied klaue:
"Herz über Kopf", wie Joris so schön singt.
Was passiert, wenn man lernt, auf  Intuition, Bauchgefühl und Herz zu hören, wird in dieser Geschichte toll erzählt. Es hat Elena Theis an Plätze verschlagen mit denen sie wohl noch nicht einmal selbst gerechnet hat - wo sie überall gelandet ist, was sie dort erlebt hat - womit ich definitiv nicht den üblichen Touristen-Kram meine - das alles solltet ihr wirklich selbst nachlesen!

Mein Fazit

Glatte 5 von 5 Sternen für dieses Buch, dass auf unterhaltsame Weise eine ernste Geschichte erzählt  aus der wirklich jeder etwas lernen kann und sollte!

Keine Kommentare:

Kommentar posten