Donnerstag, 18. Februar 2016

Love & Lies. Alles ist erlaubt ~ Molly McAdams

Inhalt:
Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...



Der Roman beginnt mit einem Kapitel aus Rachels Sicht und wir Leser werden direkt in eine Diskussion von ihr und Candice, ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin, hineingeworfen. 
Kurz darauf werden dann allerdings ein paar Informationen über ihre Vergangenheit erzählt, so dass man sich recht schnell ein gutes Bild von Rachel machen kann.

Ziemlich genau so strukturiert ist auch das erste Kapitel aus Kashs Perspektive. 
Allerdings müssen wir uns bis dahin etwas gedulden, denn zu Beginn datet Rachel jemand anderen - Blake.  Am Anfang war ich beeindruckt von ihm, aber der Klappentext verhindert eine Irreführung, denn wer den aufmerksam gelesen hat weiß ja, dass Kash in diesem Buch die männliche "Hauptrolle" spielt. Das ist nicht unbedingt als Kritik gegen den Verlag gemeint, denn - um mal bei der Theater-Metapher zu bleiben - die männliche Hauptrolle ist bereits besetzt und so stellt sich die Frage: Welche Rolle hat Blake?
Die Antwort darauf werde ich euch nicht verraten, nur so viel: das hätte ich nie, nie erwartet und diese Entwicklung... ich bin noch ein wenig sprachlos und will auch gar nicht mehr darüber verraten, ich hoffe nur, ich konnte euch neugierig machen!

Im Klappentext steht außerdem, dass "Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen" möchte. Sagen wir mal so, es wäre durchaus möglich, dass Kash sie davon abbringen kann. Sie und jedes andere, weibliche Wesen auf diesem Planeten.
Aber zwischen Rachel & Kash ist etwas ganz besonderes und das wird definitiv durch eine Menge emotionaler Momente zwischen den beiden deutlich gemacht.

Freundschaft ist ebenfalls ein großes Thema in diesem Buch und ich muss sagen, mir hat erstaunlicherweise die Männerfreundschaft zwischen Kash & Mason besser gefallen als die Freundschaft von Candice & Rachel.
Candice war mir generell unsympathisch. Rachel hatte zwar ihre guten Seiten, aber auch ihre zickigen Momente. Von daher fand ich sogar die Kapitel aus Kashs Perspektive besser, da er mir einfach am sympathischsten war. Und ja - er ist heiß. Definitiv.

Die erste Hälfte war nicht unbedingt außergewöhnlich, dennoch wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Und als die Spannung in der zweiten Hälfte enorm zu nahm, erst recht nicht!

"Natürlich musste ich sie von mir fernhalten, aber ich konnte nicht aufhören zu grinsen, weil Rachel sich genauso heftig in mich verguckte wie ich mich in sie." - Kash

"Keiner hat mir je das Gefühl gegeben, mein Herz würde wegfliegen, und hat mich gleichzeitig so auf der Erde gehalten." - Rachel


Mein Fazit


Der Titel "Love & Lies" ist Programm! Spannend, romantisch, emotional - hebt sich von anderen Büchern aus diesem Genre ab! 
5 von 5 Sternen. 




Kommentare:

  1. Uiii tolle Rezi! Jetzt will ich es noch mehr haben!!! <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke Lena, jetzt ist es auf einmal in meinem Warenkorb gelandet. Tolle Rezi, bin gespannt auf das Buch :*

    AntwortenLöschen