Freitag, 29. Mai 2015

Heart. Beat. Love ~ James Patterson

Inhalt:

Scheinbar aus heiterem Himmel schlägt Axi ihrem besten Freund Robinson einen Trip quer durch die USA vor. Robinson macht mit und verwandelt die Reise in ein verwegenes Abenteuer: Statt mit dem Greyhoundbus düsen die beiden auf einer geklauten Harley los. Sie übernachten unter freiem Himmel und schwimmen in Privatpools – und immer wieder fragt sich Axi, wann aus ihrer Freundschaft endlich mehr wird. Doch eines Morgens holt sie das Schicksal ein und es wird ihnen klar, dass sie sich vom ersten Augenblick geliebt haben und jeden einzelnen Moment des Glücks, der ihnen bleibt, auskosten wollen . . .



Meine Meinung:
Dieser Roman -mein erster von James Patterson- hat mir gut gefallen. Er war stellenweise sehr witzig und der Autor hat einige Lebensweisheiten einfließen lassen, kluge Sprüche, die mich sicherlich noch einmal durchzublättern.
Gestaltet wurde das Buch wunderschön! Ich meine- seht euch dieses Cover an!
Auch innerhalb des Buches gibt es sehr oft Fotos in Schwarz-Weiß. Die sind zwar schön, verkürzen aber den eh nicht so extrem langen Roman doch sehr. Aber immerhin schön anzusehen sind sie. Also meistens.
Die Geschichte ist (leider) auch sehr traurig. Mit Axi & Robinson als Paar bin ich leider nicht warm geworden, Die beiden sind sehr süß zusammen und die Dialoge witzig, aber irgendwie fehlten die Gefühle, die mich als Leser so richtig mitfiebern lassen.
Wenn ich diese Geschichte mit "Amy on the summer road" vergleichen würde, was die Beziehung zwischen den Protagonisten angeht, hätte Amy auf jeden Fall gewonnen!
Generell hat mir Amy´s Roadtrip Geschichte etwas besser gefallen- trotzdem war Heart. Beat. Love. schön leicht zu lesen, unterhaltsam, nur die ganz großen Gefühle fehlten bei mir.

Fazit

4 von 5 Sternen!

Kommentare:

  1. Schöner Blog! :) Ich poste ebenfalls über Bücher & Co. Würde mich daher sehr über ein gegenseitiges followen freuen! :-)

    Lg Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das fände ich auch schön :) und wie du siehst -hoffentlich- folge ich dir schon :-) schönen Blog hast du!

      Löschen
  2. Schade, dass es keine großen Gefühle gab. Das liebe ich beim lesen, wenn man selbst die kribbelnden Gefühle des Potagonisten spürt ;) Einfach schön ♥

    LG Leni

    AntwortenLöschen